Hilfeangebote für Suchtkranke und Angehörige

Fachambulanz für Suchtkranke und Angehörige

Unsere Einrichtungen

halten ein differenziertes Beratungs- und Behandlungsangebot bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten, Tabak und bei Spielsucht bereit.

Die regionale Erreichbarkeit wird durch Außenstellen in der jeweiligen Versorgungsregion gewährleistet.

Wir bieten Ihnen folgende Hilfen an

  • Informations- und Motivationsgruppen
  • Einleitung von stationären Entgiftungen
  • Vorbereitung und Durchführung ambulanter Rehabilitation
  • Raucherentwöhnung
  • Vorbereitung und Vermittlung stationärer und teilstationärer Entwöhnungsbehandlungen bzw. kombinierter Behandlungen (KoRS)
  • Durchführung ambulanter Weiterbehandlung und Nachsorge
  • Indikative Gruppen (Stressbewältigung, autogenes Training, etc.)
  • Betreutes Wohnen in Wohngruppen und betreutes Einzelwohnen
  • Beratung und Unterstützung von Betrieben und Institutionen bei Suchtfragen

Die vernetzte Zusammenarbeit innerhalb des Suchthilfeverbundes wird ergänzt durch die enge Kooperation mit den Zentren für Psychiatrie, Allgemeinkrankenhäusern, den Akutkrankenhäusern, den niedergelassenen Ärzten und der Selbsthilfe, insbesondere dem Kreuzbund.