Unterstützung für Suchtkranke und Angehörige durch den Kreuzbund

Die Gruppen und ehrenamtlichen Helfer/Helferinnen motivieren durch selbst gelebte Abstinenz, Wege in ein suchtmittelfreies Leben zu finden. Weiterhin gibt es Informationen über die Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten. Jahrelange Erfahrungen in der Selbsthilfe haben gezeigt, dass der Erfolg einer stationären oder ambulanten Behandlung durch den anschließenden Besuch einer Selbsthilfegruppe positiv beeinflusst wird und zur Stabilisierung einer dauerhaften und zufriedenen Abstinenz führt. Die Gruppenarbeit im Kreuzbund ist den Bedürfnissen der Menschen angepasst und bietet Hilfe zur Selbsthilfe für Betroffene und deren Angehörige. Kreuzbundgruppen fördern und praktizieren eine sinnvolle Freizeitgestaltung und suchtmittelfreie Geselligkeit.

Die Fachambulanz für Suchtkranke arbeitet eng mit den Kreuzbundgruppen im Raum Dieburg zusammen.

Wöchentliche Treffen:

Caritashaus
Weißturmstraße 29
64807 Dieburg

Montags ab 18:30 Uhr informiert der Kreuzbund im kleinem Kreis über bestehende Hilfemöglichkeiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Interessierte sind herzlich willkommen.
Montags ab 19:00 Uhr findet ein offenes Selbsthilfeangebot für Suchtkranke und Angehörige statt.

Informationen zu den Gruppenangeboten erhalten Sie beim Sekretariat der Fachambulanz unter der Telefonnummer 06071 – 98 66 22.

Sie finden den Kreuzbund auch im Internet unter www.kreuzbund.de