URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/spatenstich-in-der-rodensteinstrasse-3f66d717-cb1b-4c70-919b-f2287826d07d
Stand: 23.05.2019

Pressemitteilung

Spatenstich in der Rodensteinstraße

Der Caritasverband Darmstadt erstellt in Bensheim, als Ergänzung und Erweiterung des bestehenden Seniorenpflegeheim St. Elisabeth, den Neubau eines Altenpflegeheims.

Auf drei Etagen entstehen insgesamt 35 Einzelzimmer mit jeweils eigenem Bad in einer kleinen familiären Wohneinheit, der sogenannten Hausgemeinschaft sowie sieben Seniorenwohnungen und ein Rettungshelferappartement.

"Wir sind sehr froh und stolz, dieses ganz besondere Projekt des Caritasverbandes hier in Bensheim umsetzen zu können", so Caritasdirektor Ansgar Funcke. "Die Einrichtung entspricht den fachlichen Standards der neuesten Generation stationärer Versorgungsangebote und entfaltet auch aufgrund seiner sozialräumlichen Einbindung überregionale Bedeutung."

In Bensheim besteht der Bedarf nach weiteren Pflege- und Betreuungsangeboten, daher hatten die Stadt und der Caritasverband das neue Projekt angepackt. So freut sich auch Bürgermeister Rolf Richter, dass nach nun dreijähriger Planungsphase dieses moderne und zentrumsnahe Wohn- und Pflegeangebot für Seniorinnen und Senioren entsteht. Da der Caritasverband Darmstadt e. V. bereits Träger von vier Alten- und Pflegeheimen sowie sieben ambulanten Pflegeeinrichtungen ist, verfügt er über ein hohes Know-how in diesem Bereich.

Die Einrichtung in Einhausen mit vier Hausgemeinschaften für jeweils zehn ältere Menschen sowie acht Seniorenwohnungen wurde 2012/2013 erbaut. Ähnlich wird das Seniorenzentrum in der Rodensteinstraße werden. Jede Hausgemeinschaft verfügt über eine eigene Küche, in der gemeinsam gekocht wird. Der offene Wohn-, Ess- und Kochbereich dient dazu, dass ein möglichst normaler Alltag in der Gemeinschaft gelebt werden kann. Jeder Bewohner und jede Bewohnerin hat die Möglichkeit, eigene Gewohnheiten zu pflegen und Wünsche und Fähigkeiten einzubringen, um so den individuellen Alltag weitgehend selbstbestimmt zu leben.

Der Caritasdirektor dankte dem Bürgermeister für die Unterstützung: "Ihre strategische Weitsicht und Ihre Begleitung im Planungsprozess haben dieses besondere Projekt mit überregionalem Leuchtturmcharakter für die Bensheimer Bürger erst ermöglicht. Insbesondere der zentrale Standort und die wichtige Einbindung ins Quartier waren Ihnen dabei ein Herzensanliegen."

Geplant und umgesetzt wird das Projekt vom Gemeinnützige Siedlungswerk GmbH Frankfurt. Funcke dankte stellvertretend dem Geschäftsführer Ruf.

Auch der Heimleitung Ulrike Schaider und ihrem Team sprach der Caritasdirektor ganz herzlich einen "systemrelevanten Dank" aus. Einen "Dank für einen besonderen Beitrag von Ihnen und Ihren Pflegekräften, die auch schon vor der Coronakrise unermüdlichen ihren Dienst erbracht und den Auftrag der Caritas am Nächsten erfüllt haben."

Es wird mit einer Bauzeit von 24 Monaten gerechnet. Der Caritasverband Darmstadt e. V. investiert mit diesem Projekt ca. zehn Millionen Euro in den Wirtschaftsstandort Bensheim und schafft über 20 sozialversicherungspflichtige Vollzeitstellen.

Durch die räumliche Nähe zum Caritasheim St. Elisabeth werden Bewohner und Mieter der Rodensteinstraße an Veranstaltungen im sogenannten Haupthaus teilnehmen. Im Haupthaus wird es durch die Baumaßnahme auch positive Veränderungen geben. Denn dort können durch das Angebot neuer Pflegeplätze alle Doppelzimmer abgebaut werden und zu Einzelzimmern umgebaut werden.

Wegen Corona fand der Spatenstich nur in kleiner Runde statt.

Zur Info:

Die Planung erfolgt durch das Gemeinnützige Siedlungswerk GmbH Frankfurt:

Kontakt: Jens B. Baier, Tel.: 069 - 1544 - 0 // -165

Der Bauherr ist der Caritasverband Darmstadt e. V.

Kontakt: Ulrike Schaider, Tel.: 06251 10800

Copyright: © caritas  2020