URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/eine-erfolgsgeschichte-geht-zu-ende-e0180572-dda7-4dd9-80f6-dc0a0a0dc0e2
Stand: 12.06.2017

Pressemitteilung

Eine Erfolgsgeschichte geht zu Ende

Die 13 Frauen, die zur Zertifikatsübergabe in die Räume des Muckerhauses in Arheilgen gekommen sind, hatten Glück, denn sie konnten noch an einem Frauenintegrationskurs mit Kinderbetreuung teilnehmen. Doch die 60 Frauen in Darmstadt, die derzeit auf der Caritas-Warteliste stehen, müssen leider bei Kursbeginn auf die Kinderbetreuung aufgrund fehlender finanzieller Ressourcen verzichten. „Das ist sehr bedauerlich“, so Horst Miltenberger, Dienststellenleiter der Gemeinwesenarbeit. „Damit geht eine zehnjährige Erfolgsgeschichte leider zu Ende, bei der über 100 Frauen und Kinder viel gelernt haben und gut begleitet worden sind.

Auch Maria Antonia Estol bedauert dies sehr, doch um die Kinderbetreuung in gewohnt qualifizierter Art und Weise weiterhin anzubieten, bedarf es einer stabilen und ausreichenden Finanzierung. „Die nötigen finanziellen Mittel werden zurzeit weder vom Bundesamt für Migration noch von der Stadt Darmstadt zur Verfügung gestellt“, so die Leiterin des Darmstädter Migrationsdienstes. Ihr sei bewusst, dass viele der Frauen die erfolgreiche Teilnahme am eineinhalbjährigen Kurs nur durch die entsprechende Unterstützung geschafft haben. Dennoch dürfe der Caritasverband keine Arbeitsplätze anbieten, die nicht armutsfest sind. „Wir brauchen für diese Kurse qualifizierte Arbeitskräfte, die kontinuierlich an den drei Vormittagen für die Kinder da sind, denn die Verlässlichkeit ist für die Mütter und Kinder sehr wichtig.“ Bei der derzeitigen Finanzierung können jedoch nur Honorarverträge angeboten werden, die Frauen bekommen somit später keine Rente und haben Verdienstausfälle in den Ferien. „Als ein Verband, der dafür steht, Armut gesellschaftlich zu verhindern, distanzieren wir uns davon, Arbeitsplätze anzubieten, die Armut begünstigen“, so Horst Miltenberger. Er und seine Kollegin sowie Caritasdirektorin Stefanie Rhein sind mit der Stadt Darmstadt weiter im Gespräch, um die Finanzierung der Kinderbetreuung auf eine stabile Grundlage zu stellen, die es erlaubt, Frauen für ihre qualifizierte Arbeit einen fairen und verlässlichen Arbeitsvertrag anzubieten.

Da bisher jedoch noch keine Einigung erzielt wurde, können wir die Kinderbetreuung vorerst nicht mehr anbieten“, bedauert Maria Antonia Estol. Sieben Kurse wurden in den letzten Jahren angeboten. Jeweils dreimal die Woche haben sich die Frauen mit ihrer Lehrerin getroffen, um die neun Module durchzuarbeiten, um den Wortschatz und die schwere deutsche Grammatik zu lernen.

In sehr gutem Deutsch dankt Kursteilnehmerin Monika dem Team des Caritasverbandes für die gemeinsame Zeit. Die Frau aus Bulgarien hatte fast ein Jahr gewartet, um diesen Kurs mit ihrem Sohn besuchen zu können. Ihr Sohn besuchte anfangs mit 15 weiteren Kindern die Kinderbetreuung und wurde während des Unterrichts seiner Mama im Nebenraum professionell betreut. Zwei Teilnehmerinnen haben während des Kurses sogar ein Baby bekommen und konnten dank der Kinderbetreuung den Kurs weiter besuchen und erfolgreich mit der Prüfung beenden.

Durch die umgesetzten Qualitätsansprüche sind die Kurse des Caritasverbandes sehr erfolgreich. Die Prüfungsergebnisse der Caritasteilnehmerinnen liegen 25 Prozent über denen des Bundesdurchschnittes. In diesem Kurs hat Lehrerin Aneta Komorek-Riegel den Frauen aus neun verschiedenen Ländern, die sehr unterschiedliche Vorbildungen hatten, mit großem Engagement zur Seite gestanden. Manch eine besuchte früher kaum die Schule, andere haben einen Uniabschluss. Mit viel Empathie gelang es der Lehrerin, den 900 stündigen Sprachkurs erfolgreich durchzuführen. Das gute Abschneiden der Frauen spricht für die in den Kursen eingesetzten Lehrerinnen und das Caritaskonzept. Die Teilnehmerinnen konnten sich mit allen Fragen und Unsicherheiten an die Sozialpädagogin Sonja Klotz wenden. Die Caritasmitarbeiterin koordiniert die Kurse in Darmstadt und steht während der Kurslaufzeit den Frauen bei den Alltagssorgen, Problemen und Verwaltungsfragen zur Seite. Sie und das gesamte Caritasteam hoffen, dass die Erfolgsgeschichte bald weiter geht und der Frauenintegrationskurs mit Kinderbetreuung standardmäßig zum Integrationsprogramm der Stadt Darmstadt gehören wird.

Galerie

Copyright: © caritas  2018