URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/vielfalt-an-hilfeangeboten-b939cf01-ab5a-4caf-adef-4e02fbd27e79
Stand: 12.06.2017

Pressemitteilung

Vielfalt an Hilfeangeboten

 

Der Caritasverband Darmstadt e. V. erstreckt sich über die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Odenwald, Bergstraße sowie die kreisfreie Stadt Darmstadt. Neben drei stationären Einrichtungen der Altenhilfe, einem Wohnheim für psychisch kranke Menschen sowie einer  Suchtklinik, unterhält der Verband über 35 Einrichtungen und Dienste, u. a. Sozialstationen, Gemeindepsychiatrische Zentren, Allgemeine Lebensberatungen, Migrationsdienste, Betreuungsvereine, ambulante Beratungsstellen für suchtkranke Menschen, Soziale Brennpunktarbeit, Erziehungsberatung, Eheberatung, Frühberatung sowie Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte in den Bereichen Gastronomie und Hotel, Handwerk, Hauswirtschaft und Pflege.

Seit über zehn Jahren wird der Verband von einem zweiköpfigen geschäftsführenden Vorstand gelenkt. Caritasdirektor Franz-Josef Kiefer ist einer davon. Er kam 1975 nach seinem Studium der Sozialarbeit zum Verband, damals zählte der  Verband rund 170 Mitarbeiter - heute sind es über 1000. Kiefer ist dem Caritasverband Darmstadt seither treu geblieben und prägt dessen Entwicklung seit 39 Jahren konsequent und konstant zunächst als Sozialarbeiter, nach einem nebenberuflichen Studium als Diplompädagoge, seit 22 Jahren als Geschäftsführer und seit elf Jahren als Caritasdirektor.

Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Franz-Josef Kiefer wird Ansgar Funcke als Nachfolger von Dr. Werner Veith den Verband leiten. Neun Jahre war der Diplom Sozialpädagoge, der auch eine Ausbildung zum Bankkaufmann abgeschlossen hat, als stellvertretender Leiter Mitglied der Geschäftsführung der St. Antonius-Haus gGmbH in Herten, eine Einrichtung der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Im Anschluss daran übernahm er den hauptamtlichen Vorstandsvorsitz des Caritasverbandes Gladbeck, der mit rund 600 Mitarbeitenden Einrichtungen und Dienste in der Senioren- und Gesundheitshilfe, im Bereich des Wohnens und Arbeitens für Menschen mit Behinderungen sowie Beratungsdiensten für vielfältige Lebenssituationen anbietet.

"Ein wesentliches Merkmal unserer Arbeit war und ist, zu schauen welche Hilfeangebote gebraucht werden. Dann reagieren wir schnell, professionell und zielgerichtet", so Kiefer. Ein gut funktionierendes Kompetenzzentrum Suchthilfe sowie eine differenzierte  Gemeindepsychiatrie belegen die gute Arbeit. Auch in der Altenhilfe habe man solche Dynamiken entwickelt. Moderne Konzepte bieten älter werdenden Menschen und deren Angehörigen eine Auswahl an vielfältigen Hilfeformen von teilstationären Angeboten wie Tagespflege und niederschwellige Betreuungsformen bis hin zu vollstationären Angeboten, Kurzzeitpflege und Betreutes Wohnen.

Auch für die Zukunft stehen noch große Ziele bevor. "Wir wollen behinderten Menschen unbedingt Arbeitsmöglichkeiten am ersten Arbeitsmarkt ermöglichen. Einen ersten Schritt gehen wir dabei in Lorsch im Hotel Restaurant Karolinger Hof. Der Qualifizierungs- und Ausbildungsbetrieb bietet behinderten und benachteiligten Menschen eine neue Chance."

Franz-Josef Kiefer und  Ansgar Funcke ist wichtig, dass beim Verband Dienstgemeinschaft umgesetzt und Werteorientierung nach innen und außen gelebt wird. Pfarrer Harald Poggel, 2013 zum Aufsichtsratsvorsitzenden berufen, bestätigt dies: "Bei allem notwendigen Blick auf die Wirtschaftlichkeit verlieren wir nicht aus dem Auge, dass die Caritas eine Organisation ist, die aus dem Geist Christi heraus handelt und agiert. Es ist wichtig, dass der Verband Caritas lebt, dass er hilft, den Auftrag Jesu immer wieder in Erinnerung zu rufen und zu erfüllen. Menschen in Not mit Liebe und Achtung zu begegnen und das Tag für Tag immer wieder aufs Neue."

Wer mehr über die Arbeit des Caritasverbandes Darmstadt erfahren möchte, kann unter der Telefonnummer 06151 999130 oder unter c.betzholz@caritas-darmstadt.de gerne den neu erschienenen Jahresbericht anfordern.

Copyright: © caritas  2019