URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/caritas-sozialstation-viernheim-feiert-40-jaehriges-jubilaeum-be7a602a-a062-4300-9078-61b09fa5d236
Stand: 12.06.2017

Pressemitteilung

Caritas-Sozialstation Viernheim feiert 40-jähriges Jubiläum

Mancher Klient ist schon über 100, andere sind noch Kind, manche werden über Monate, andere über Jahre hinweg betreut. So unterschiedlich wie das Alter und die Versorgungszeit, sind auch die Aufgaben, welche die Mitarbeitenden der Caritas-Sozialstation Tag für Tag erfüllen. Mal ist es eine Spritze, ein Verbandswechsel, eine Infusion, mal wird ein Klient gewaschen und mancher bis zum letzten Atemzug begleitet. Bei Wind und Wetter, trotz Eis und Schnee, das Team der Caritas-Sozialstation bemüht sich, alle Klienten zu den Wunschzeiten mit dem Wunschpersonal zu versorgen. Und das jetzt schon seit über 40 Jahren, denn im Februar 1975 gründete der Caritasverband Darmstadt seine dritte Sozialstation - nach Heppenheim und Darmstadt - in Viernheim. Dort ist das mittlerweile 43-köpfige Team für die Versorgung von ca. 400 Patienten aus Viernheim zuständig.

Bei der Gründung vor 40 Jahren war das noch etwas anders: Ein kleiner Kreis von Krankenschwestern kam zu den Pflegebedürftigen nach Hause, um diese in der Häuslichkeit zu pflegen. Zum Team der damaligen Leiterin Esther Seling gehörte auch die Gemeindeschwester Sr. Paterna, die schon über Jahre hinweg die Gemeindekrankenpflege in Viernheim geprägt hatte. Pflegedokumentation war damals noch kein Thema, Handys gab es noch keine. Spenden, Naturalien oder manchmal auch ein "Vergelt`s Gott!" waren der Lohn. 40 Jahre später hat sich vieles verändert: Die Mitarbeitenden sind mit Autos und E-Bike unterwegs, ständig über Handy erreichbar und der Zeit-, Kosten- und Leistungsdruck ist stark gestiegen. "Gleich geblieben ist jedoch, dass der Caritasverband die  professionelle Pflege, das Engagement und den Blick auf die Menschlichkeit über all die Jahre erhalten hat", so Caritasdirektor Ansgar Funcke. "Eine Bezahlung nach Tarif und das Angebot einer zusätzlichen Altersvorsorge sowie ein großes Fortbildungsangebot sorgen dafür, dass die Mitarbeitenden trotz aller hohen Anforderungen, die dieser Beruf mit sich bringt, in Zufriedenheit einen guten Job machen können."

Das Leistungsangebot in der Sozialstation hat sich im Laufe der Jahre verändert. Waren es vor 40 Jahren hauptsächlich Pflegeleistungen und medizinische Leistungen, die in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt erbracht wurden, hat sich der Leistungskatalog stetig erweitert. Das 43 köpfige Team aus Krankenschwestern und -pflegern, Altenpflegern, Pflegehilfskräften, Alltagsbegleitern, Übungsleitern, Verwaltungskräften, Familienpflegern sowie Bundesfreiwilligendienstlern  bietet neben der Pflege Hausnotruf, Hilfe im Haushalt, Entlastung pflegender Angehöriger und professionelle Beratung an. "Stark angestiegen ist in den letzten Jahren der Beratungsbedarf von Klienten und Angehörigen. Viele haben Fragen zur Finanzierung von Leistungen oder wissen nicht, welches Hilfeangebot am besten geeignet ist. Im Gespräch kann man ihnen beispielsweise die Vorteile einer Betreuung in der Häuslichkeit oder von Betreuungs- und Entlastungsleistungen für Menschen mit Demenz besser erklären und Unklarheiten gleich beseitigen, " so Dienststellenleiter Volker Gassenferth, der seit über 27 Jahren in der Caritas-Sozialstation Viernheim arbeitet.

In den 40 Jahren ist der Wind in dieser Branche rauer geworden. Die minutengenaue Leistungsfestlegung und -abrechnung, die Vielzahl an osteuropäischen Pflegekräften und der Pflegekräftemangel bei steigender Zahl Pflegebedürftiger sind immer wieder neue Herausforderungen, auf die die Caritas reagiert. Seit fünf Jahren bildet die Sozialstation in Altenpflege und Altenpflegehilfe aus, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

"Pflege wird auch in Zukunft immer mehr ein Thema sein, besonders wenn man sich die Zahlen der demografischen Entwicklung und die Steigerung der Pflegebedürftigen in den nächsten Jahren anschaut", so der Leiter der Caritas- Sozialstation. "Der Pflegebedarf wird sich verändern, zu den Hilfen bei der Pflege und im medizinischen Bereich werden die Leistungen der Betreuung und Entlastung für Pflegebedürftige, aber auch die Entlastung der Angehörigen immer wichtiger werden. Es werden neue Beschäftigungsmodelle und Qualifikationen nötig sein. Auf diese Anforderungen stellen wir uns durch eine bewusste Personalentwicklung ein."

Der Arbeitsalltag des Dienststellenleiters wird stark vom wirtschaftlichen Denken bestimmt. Doch bei aller Wirtschaftlichkeit behalten er und sein Team immer den Menschen im Blick und schaffen so die Grundlage, dass die Sozialstation noch viele weitere runde Geburtstage feiern kann.  

Kontakt:

Caritas Sozialstation Viernheim, Jägerstraße 18
Tel.: 06204 912674

 

 

Copyright: © caritas  2019