URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/gari-baldi-feiert-zehnjaehriges-jubilaeum-7e490788-ff48-42b2-b7ee-aed411b7d860
Stand: 23.05.2019

Pressemitteilung

Gari Baldi feiert zehnjähriges Jubiläum

Es ist nun zehn Jahre her, dass sich erstmals kochbegeisterte Leute trafen, um gemeinsam zu kochen und zu genießen. Damals war es ein thailändischer Abend mit dem alles begann. Seither wurden viele Speisen gemeinsam vorbereitet, gekocht, gegrillt, gebacken und verkostet.

Die über 100 Treffen wurden alle von der vom Caritasverband Darmstadt e.V. getragenen Stadtteilwerkstatt Eberstadt-Süd in Zusammenarbeit mit dem Nachbarschaftsverein Eberstadt-Süd e.V. organisiert.  "Gari Baldi", so der Name der Treffs, bringt Menschen unterschiedlicher Nationalitäten beim Kochen zusammen und gibt ihnen die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre die Speisen ihres Landes und damit auch ein Stück ihrer Kultur mit anderen zu teilen. Jeden letzten Donnerstag im Monat lädt das Kochstudio ab 18 Uhr In der Kirchtanne 33 in Darmstadt zu einer kulinarischen Reise ein.

"Wir wollten mit unserer vor zehn Jahren gestarteten Idee Völkerverständigung und Integration einmal abseits der ausgetretenen Pfade praktizieren und ein Projekt ins Leben rufen, das - im wahrsten Sinne des Wortes - viele unterschiedliche Kulturen aus dem Stadtteil Eberstadt-Süd an einem Tisch zusammenführt. Dieses Ziel ist in jedem Fall erreicht worden, denn mittlerweile versammeln sich hier Teilnehmer aus 22 Ländern und fünf Kontinenten", freut sich Peter Hünsche vom Nachbarschaftsverein.

Beim gemeinsamen Tun kommen Jung und Alt, arm und reich, Migranten und Deutsche miteinander ins Gespräch. Jeder hilft so gut er kann und nach getaner Arbeit sitzen alle gemütlich beim Essen, reden miteinander und fühlen sich wohl. Peter Grünig von der Stadtteilwerkstatt ist froh über diese Begegnungsmöglichkeit der unterschiedlichen Kulturen und sozialen Milieus. "Unser Projekt erfährt viel Anerkennung. Auch Politiker kommen als Küchenchefs, so dass ein Austausch in einem ungezwungenen Rahmen stattfinden kann. Viele haben unser Projekt über all die Jahre durch Spenden unterstützt, dafür sind wir sehr dankbar." 

Ursprünglich waren die Treffen konzipiert für einen Besucherstamm von zwölf bis 15 Personen aus dem Stadtteil. Doch sehr schnell hat sich die Teilnehmerzahl mehr als verdoppelt und auch über den Stadtteil hinaus lockt es Menschen an.

So gab es zum zehnjährigen Jubiläumsabend auch viel Lob, besonders für die beiden Organisatoren, die viel Herzblut und Engagement in das Projekt einfließen lassen. Das gemeinsame Kochen fördere die Integration, stärke die Identifikation mit dem Quartier und vernetze die Bewohnergruppen, auch das Selbstwertgefühl steige durch die Mitwirkung beim Kochen und das Präsentieren des Heimatlandes, so die Gäste. "Wir genießen hier die Gespräche und freuen uns immer wieder hierher zu kommen. Man lernt sich schnell kennen, näher als woanders, " so bringt es Fatima, die von Anfang an dabei ist, auf den Punkt.

Nach dem Rückblick auf durchweg erfolgreiche  zehn Jahre drehte sich dann auch wieder alles ums Essen, denn ein interkulturelles Buffet nahm die Gäste auf eine Zeitreise durch die letzten zehn Jahre.

Neue Gäste sind auch in Zukunft immer herzlich willkommen. Wegen der Planung wird um eine Voranmeldung gebeten bei der Stadtteilwerkstatt Eberstadt-Süd, Tel. 06151 - 503776, oder bei Peter Hünsche, Tel. 06151 - 594637.

Galerie

Copyright: © caritas  2019