URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/ein-netz-das-auffaengt--ein-dokumentarfilm-ueber-suchtlotsen-die-wege-in-die-abstinenz-begleiten-397
Stand: 23.05.2019

Pressemitteilung

Ein Netz, das auffängt – Ein Dokumentarfilm über Suchtlotsen, die Wege in die Abstinenz begleiten

Das Medienprojekt Wuppertal hat einen Kinofilm über die Arbeit des Lotsennetzwerk Rhein-Main gedreht. Am 20. November wird der Film in Anwesenheit des Regisseurs und der Filmprotagonisten um 18 Uhr im REX in Darmstadt gezeigt. Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich willkommen.

Wenn Betroffene versuchen, den Konsum von Alkohol oder anderen Drogen zu reduzieren bzw. abstinent zu werden, ist dies ein schwieriger und langer Weg. Auf dem Weg aus der Sucht können suchterfahrene Lotsen entscheidende Hilfestellungen leisten. Solche Lotsennetzwerke gibt es in vielen Regionen und seit 2015 auch im Rhein-Main Gebiet.

Der Film zeigt anhand konkreter Geschichten die Arbeit der Lotsen. Die Menschen, die sich als Lotsen ehrenamtlich engagieren, sind selbst Betroffene, haben also ihre eigene Suchtgeschichte. Der Film zeigt, wie wirkungsvoll die beharrliche Arbeit der Lotsennetzwerke zwischen Krankenhäusern, Rehakliniken, Jobcentern und den Betroffenen und ihren Angehörigen ist, und beleuchtet die individuelle Begleitung als Chance, den eigenen Weg in die Abstinenz zu finden, um wieder selbstbewusst und eigenverantwortlich im Leben zu stehen.

Die Filmproduktion ist eine Kooperation zwischen dem Suchthilfezentrum des Caritasverband Darmstadt, dem Kreuzbund DV-Mainz und dem Medienprojekt Wuppertal mit freundlicher Unterstützung durch die AOK und die Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung.

Galerie

Download

Flyer: Ein Netz, das auffängt – Ein Dokumentarfilm über Suchtlotsen, die Wege in die Abstinenz begleiten

Ausführliche Beschreibung des Films und Einladung zur kostenfreien Filmsichtveranstaltung im „Rex“ Kino, Darmstadt

Copyright: © caritas  2019