URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/schauspieler-herbert-schaefer-spricht-mit-zuschauern-ueber-demenzfilm-eines-tages..-ce68ef24-693b-40
Stand: 23.05.2019

Pressemitteilung

Schauspieler Herbert Schäfer spricht mit Zuschauern über Demenzfilm „Eines Tages...“

 

Ariane Schunck von der Caritas Seniorenberatung Bürstadt und Bildungsreferentin Christine Geipert vom Evangelischen Dekanat Ried hatten zur Filmvorführung "Eines Tages..." eingeladen. Herbert Schäfer spielt in dem Film Leon, den Sohn einer Dementen, der vor Jahren aus seiner Heimatstadt nach Berlin gezogen ist und gerade auf dem Sprung ist, als Komponist erfolgreich zu werden. Als er und seine Schwester Annette erkennen müssen, dass ihre Mutter nicht mehr allein in ihrem Haus leben kann, holt Annette sie zu sich. Vor allem Leon ist anfangs mit der Krankheit seiner Mutter überfordert. Nachdem er sich jedoch mit der Krankheit auseinandersetzt und Beratung sucht, lernt auch er mit der Krankheit seiner Mutter umzugehen.

"Durch den Film schaue ich nun mit wacheren Augen", so der sympathische Schauspieler vor den gefüllten Kinoreihen. "Ich persönlich habe viel zum Thema Demenz gelernt und finde, dass der Film Mut macht. Auch Mut, sich als Angehöriger Angebote für eine Auszeit zu gönnen. Niemand muss sich dafür schämen!"

Ihm gefällt, dass der Spielfilm viele Ratschläge für die häusliche Pflege zeigt. Die Betreuung Demenzkranker kann dauerhaft nicht alleine geleistet werden, Angehörige müssen auf die eigenen Kräfte achten.  Nur wer sich selbst pflegt kann auch andere pflegen.

Durch insgesamt drei packende Filmgeschichten werden alle wesentlichen Fragestellungen von Angehörigen gebündelt und Lösungsvorschläge aufgezeigt.

Allein gelassen muss man sich aber auch außerhalb des Films nicht fühlen: Die Caritas Seniorenberatung informiert, berät und gibt viele Hilfestellungen, das Leben im Alter, auch mit Demenz, solange wie möglich im eigenen Zuhause zu leben.

Anlässlich des Weltalzheimertages findet eine weitere Veranstaltung am Dienstag, den 25.09.2012 um 19:30 im Evangelischen Gemeindehaus, Darmstädter Straße 76 statt.

"Leben mit Dementen" so der Vortrag über den Alltag mit demenzkranken Menschen. Pfarrer Walter Ullrich wird über das Leben mit de­menzkranken Menschen berichten, wobei er den Zuhörerinnen und Zuhörern einen Einblick in den Alltag im Elisabethenstift Darmstadt gewährt.

Beispielhaft erläutert er, was wichtig ist, um men­schenwürdige Pflege und Begleitung der Erkrankten zu ermöglichen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die regionalen Initiativen Hospiz-Initiative im Ried e.V. und Café Memory ihre Arbeitsbereiche vorstellen. Die Diplompädagogin Ingrid Schich-Kiefer von der Ökumenischen Sozialstation Bürstadt wird über Entlastungsangebote für Demenzkranke in Bürstadt, Biblis und Groß-Rohrheim beim Caritasverband Darmstadt informieren.

Kontakt:

Seniorenberatung Bürstadt

Ariane Schunck, Tel.: 06206 988970

Weitere Informationen zum Film sind im Internet unter www.einestages.lvr.de zu finden.

 
 

Copyright: © caritas  2019