URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/beim-picknick-ins-gespraech-kommen-7952d914-f1e2-4cd6-a037-e4c7d56d8848
Stand: 23.05.2019

Pressemitteilung

Beim Picknick ins Gespräch kommen

Bei strahlendem Sonnenschein gab es zum Glück reichlich schattige Plätzchen für die Besucherinnen und Besucher beim Picknick auf den Pallaswiesen. Eingeladen hatte die Kooperationsrunde Pallaswiesen-/Mornewegviertel zu dem Begegnungstreffen zwischen Maybach- und Junkersweg. Viele ehrenamtliche Kräfte, der Caritasverband Darmstadt und weitere soziale Institutionen, Kirche, Stadt und Evonik hatten ein buntes Programm für die Bewohnerinnen und Bewohner des Pallaswiesen- und Mornewegviertels und der Erstwohneinrichtung für Flüchtlinge in der Otto-Röhm-Straße auf die Beine gestellt.

Die Hüpfburg war bei den Kindern auch bei 30 Grad der große Hit, aber auch viele weitere Spiel-, Bewegungs- und Malangebote förderten den „Dialog der kulturellen Vielfalt“ unter freiem Himmel. „Eine gute Nachbarschaft ist wichtig und wertvoll“, so Horst Miltenberger, Dienststellenleiter der Gemeinwesenarbeit. „Beim Fest haben die unterschiedlichen Menschen, die hier wohnen eine Gelegenheit mit Nachbarinnen und Nachbarn ins Gespräch zu kommen und sich besser kennenzulernen.“ Daher freute er sich, dass das Picknick mit über 150 Menschen gut besucht war und eine schöne Stimmung an allen Stationen auf der großen Wiese herrschte.

Beteiligung der Stadtteilwerkstatt

Zum ersten Mal beim Fest dabei war die Stadtteilwerkstatt. Fabian Kraus und Ilona Zettel präsentierten das Beteiligungsbüro und hatten an ihrem Inforad des Caritas viele interessante Gespräche. In den nächsten Wochen besuchen sie mit dem Rad die Innenhöfe, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, sie zu motivieren, Veränderungswünsche zu äußern und sich später an deren Umsetzung zu beteiligen. Dank der Förderung solcher Ideen durch das Programm Soziale Stadt kann in den nächsten Jahren in diesem Viertel viel bewegt werden.

Nach dem gemütlichen und bunten Picknick gab es noch eine besondere Überraschung: Die Abenteuer der Roten Prinzessin. Die Aufführung war ein Termin des Projektes "Fünfmal um fünf", welches anlässlich des gemeinsamen Jubiläumsjahr von dem theater die stromer (25 Jahre) und der Centralstation (20 Jahre) entwickelt wurde. Das Theater kam an fünf Terminen zu fünf verschiedenen Orten in Darmstadt jeweils um fünf Uhr. So kam das Theater auch auf die Pallaswiesen und ließ durch den freien Eintritt Kinder in die fantasiereiche Welt des Theaters einzutauchen, die sonst nur bedingt die Möglichkeit dazu haben.

Zur Info:

Mitglieder der Stadtviertelrunde sind unter anderem:

  • BAFF-Frauen-Kooperation gGrmbH
  • bauverein AG
  • Caritasverband Darmstadt e.V.
  • Darmstädter Tafel e.V.
  • Diatonisches Werk e.V.
  • DRK Kreisverband Darmstadt Stadt e.V.
  • Evonik
  • Gemeinde St. Fidelis
  • Goetheschule
  • Hausfrauenbund Darmstadt e.V.
  • Horizont e.V.
  • Internationaler Bund e.V. * Kinder-und Jugendarbeit e.V. Darmstadt
  • Kindertagesstätte Friedrich-Froebel-Haus
  • Kooperation Asyl GbR
  • Neue Wohnraumhilfe gGmbH
  • Werkhof Darmstadt e.V.
  • Wissenschaftsstadt Darmstadt
Copyright: © caritas  2019