URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/aelteren-menschen-ein-gutes-leben-im-vertrauten-umfeld-ermoeglichen-cce31f1b-b8ce-4abb-9317-b6f4460d
Stand: 12.06.2017

Pressemitteilung

Älteren Menschen ein gutes Leben im vertrauten Umfeld ermöglichen

 

"Die Auswertung der  Zwischenberichte der einzelnen Projektstandorte zeigt, dass wir Teilhabemöglichkeiten für die Menschen vor Ort schaffen konnten", sagte Diözesancaritasdirektor Thomas Domnick im Erbacher Hof. "An einer engeren Verzahnung mit Pfarrgemeinden und Seelsorge, aber auch mit Vereinen und Initiativen im Stadtteil wird gearbeitet. Wir wollen nah dran sein an den Bedürfnissen der Menschen."

Ehrenamtliche haben die SoNAh-Standorte von Anfang an mit gestaltet, wie Projektkoordinator Christoph Schäfer betont. Rund 500 Bürgerinnen und Bürger haben sich bistumsweit mit Ideen oder auch mit Engagement in den Prozess eingebracht. "An allen Standorten ist es gelungen, Menschen zu finden, die ihr Lebensumfeld attraktiver und lebenswerter machen wollen. Sie haben erlebt, dass es sich lohnt aktiv zu werden und dass ihre Ideen aufgegriffen und mit ihnen zusammen umgesetzt werden."

Der Caritasverband Darmstadt ist mit den Standorten Bensheim, Bürstadt und Einhausen mit drei Standorten vertreten. Das freut die Caritasdirektoren Ansgar Funcke und Franz-Josef Kiefer sehr.

In Bensheim und Bürstadt sind schon neue Angebote geschaffen worden, z. B. eine offene Gymnastikgruppe oder eine offene Laufgruppe mit Boulespiel,  niedrigschwellige Betreuungsangebote für Senioren wurden bereits ausgebaut. In Einhausen findet ein Auftaktworkshop für interessierte Bürgerinnen und Bürger am 17. Juni, 19 Uhr in der Begegnungsstätte St. Vinzenz, Rheinstraße 11-13 statt.

Der Caritasverband für die Diözese Mainz startete SoNAh im Herbst 2012 in Zusammenarbeit mit angeschlossenen Trägern der Altenhilfe an 13 Standorten. Mit Unterstützung der Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung werden über einen Zeitraum von drei Jahren Ansätze nachbarschaftlicher Unterstützung mit insgesamt rund 800.000 Euro gefördert. Weitere 500.000 Euro bringen die örtlichen Träger der Caritas auf.

Die SoNAh-Standorte in Rheinland-Pfalz sind Bingen, Gau-Algesheim, Mainz-Mombach, Mainz-Lerchenberg, Wörrstadt und Worms-Innenstadt. Sieben weitere Standorte liegen im hessischen Teil des Bistums: Gießen, Friedberg, Offenbach, Rödermark, Bensheim, Bürstadt und Einhausen.

Ansprechpartnerinnen Caritasverband Darmstadt:

Bürstadt: Birgit Mascetta (06206/988940) und Ingrid Schich-Kiefer (06206/988960)

Bensheim: Claudia Sänger (06251 108016)

Einhausen:Cornelia Tigges-Schwering (06251/848090)

Ansprechpartner im Caritasverband für die Diözese Mainz:

Christoph Schäfer

Tel. 06131 2826-244

christoph.schaefer@caritas-bistum-mainz.de

Copyright: © caritas  2019