URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/ein-tag-fuer-engagierte-in-bensheim-46ba02bd-0046-428f-bba7-566f6d38a528
Stand: 12.06.2017

Pressemitteilung

Ein Tag für Engagierte in Bensheim

Es sind ca. 200 Menschen - und das in der heutigen oft hektischen und stressigen Zeit, die für den Caritasverband Darmstadt e. V. und die Gemeinden im Kreis Bergstraße ehrenamtlich tätig sind. Einige davon sind sogar bereits länger als 25 Jahre mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dabei.

Ein Engagement verbunden mit Mühe und Kraft in der kostbaren Freizeit. Dies ist keineswegs selbstverständlich und Grund genug für die beiden Caritasdirektoren Franz-Josef Kiefer und Ansgar Funcke, den Ehrenamtlichen ganz herzlich danke zu sagen. „Als Zeichen unserer Dankbarkeit haben wir alle Ehrenamtlichen zu uns eingeladen und ihnen einen Dankeschön-Tag geschenkt.“

„Danke, dass Sie Ihre Zeit für andere Menschen einsetzen und dies mit viel Liebe und Herz“, so der Aufsichtsratsvorsitzende und Gemeindepfarrer von St. Laurentius in Bensheim Harald Poggel.

In der Liebfrauenschule in Bensheim wurde von 12 bis 18 Uhr ein attraktives Programm angeboten. Nach dem Mittagessen bot das Kabarett mit Clajo Hermann vom Babenhäuser Pfarrerkabarett Training für die Lachmuskeln der rund 160 Ehrenamtlichen, die sich für diesen Tag angemeldet hatten. So auch Andrea Skowronek von der Gemeinde HIMI in Viernheim. Die 51jährige ist dort seit drei Jahren als Straßenapostel unterwegs. Am Tag der Ehrenamtlichen besucht sie die Gruppe gemeinsames Singen und genießt es, mit anderen Ehrenamtlichen in Kontakt zu kommen.

Neben dem Singen gab es auch das Meditative Tanzen, den Raum der Stille mit Musik, Farben und Licht oder verschiedene Arbeitsgruppen, die sich mit interessanten Themen beschäftigten, wie z. B. „Stationäres Hospiz“, Umgang und Hilfen im Demenzbereich sowie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Beim Mittagessen und bei Kaffee und Kuchen war reichlich Zeit zum Kennenlernen, für Gespräche sowie zum gegenseitigen Austausch. Das war für viele sehr interessant, denn das Hilfespektrum der Engagierten aus 39 Gemeinden in den drei Bergsträßer Dekanaten ist sehr breit. So sind die Menschen in sehr unterschiedlichen Bereichen der Caritas und der Gemeinden tätig: zum Beispiel bei Demenzbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Besuchsdienste, Caritas-Sammlungen, Flüchtlingshilfe, Kinderbetreuung, Seniorenarbeit, Arbeit mit Behinderten und psychisch Kranken, Hospiz oder Familienpflege, um nur einige Bereiche zu nennen. 

Hinzu kommen ehrenamtliche Tätigkeiten in den Beratungsdiensten. Hier geht das
Spektrum von Schuldnerberatung, Spielraum, Migrationsarbeit, Treffs für psychisch Kranke bis hin zu Beratung bei Hartz IV

Elfriede Schmitt zog vor fünf Jahren von Karlsruhe nach Lorsch. Schon in Karlsruhe war sie ehrenamtlich engagiert und auch in Lorsch wollte sie gerne Menschen Gutes tun und engagiert sich seither in ihrer Gemeinde St. Nazarius in der Kleiderkammer. „Mir macht die Arbeit sehr viel Freude. Man gibt nicht nur, man bekommt unglaublich viel zurück," so die 67jährige.

Für den Caritasverband und die Gemeinden ist es ein unermesslicher Schatz, was von den Ehrenamtlichen Woche für Woche geleistet wird. Die Beteiligung von Frauen liegt mit einem Anteil von 80 Prozent deutlich über dem Engagement der Männer. Die Altersstruktur liegt im Durchschnitt bei 60 Jahren aufwärts. 

Der ereignis- und abwechslungsreiche Tag klang mit einem Abschlussgottesdienst mit dem Domkapitular Hans Jürgen Eberhardt in der Kirche St. Georg in Bensheim aus.

Viel Lob und Dank erhielt Dienststellenleiter Martin Fraune und sein Organisationsteam von den Ehrenamtlichen für die Organisation dieses Tages: "Es war ein wunderschöner Tag."

 

Copyright: © caritas  2019