URL: www.caritas-darmstadt.de/pressemitteilungen/18.-tag-der-selbsthilfegruppen-im-kreis-bergstrass/1295971/
Stand: 12.06.2017

Pressemitteilung

18. Tag der Selbsthilfegruppen im Kreis Bergstraße

Am Samstag, den 15. September findet dieser von 10:00 bis 14.00 Uhr in der Bensheimer Fußgängerzone statt. Begrüßen werden Caritasdirektor Ansgar Funcke und der Bensheimer Bürgermeister Rolf Richter.

Ich möchte allen danken, die sich in der Selbsthilfe engagieren. Jeder kann in eine Situation kommen, wo er sich Hilfe und Anregung wünscht und nicht alleine sein möchte, da tut es gut, wenn man jemanden hat, an den man sich wenden kann“, so der Bürgermeister, der sich freut, dass sich 19 Selbsthilfegruppen in Bensheim unter dem Motto „Wir leben Selbsthilfe“ präsentieren.Das Spektrum der vor Ort anwesenden Selbsthilfegruppen ist sehr breit, von Krankheit und Behinderung, Lebensbewältigung bis hin zu Sucht und psychischen Problemen.

In den vergangenen 17 Jahren haben wir mit unserem Konzept, die Menschen beim Wochenendeinkauf in der Fußgängerzone anonym und unverbindlich informieren zu können, beste Erfahrungen gesammelt“, so Dienststellenleiter Martin Fraune, der die Selbsthilfekontaktstelle im Jahr 2000 mit aufgebaut hat. Manche Engagierte der Selbsthilfegruppen haben schon vor 18 Jahren mit ihm die Stände aufgebaut. Das Nachwuchsproblem beschäftigt viele der Gruppen, doch noch wird alles mit dem eigenen Engagement gestemmt.

Die 19 Gruppen, die sich in der Fußgängerzone präsentieren, versuchen auf diesem Wege Menschen zu erreichen, die den Schritt, eine Selbsthilfegruppe bewusst aufzusuchen, erst einmal nicht gehen würden. Von Adipositas, Sucht, Diabetes, Angst und Panik bis hin zu Schlafapnoe-Atemstillstand oder Rheuma präsentieren sich die unterschiedlichsten Gruppen. In ihren meist monatlichen Treffen geht es um den Austausch von Erfahrungen, um Lösungsmöglichkeiten, wie man die Krankheit bewältigen kann oder auch um eine gelegentliche gemeinsame Freizeitgestaltung. Zu zeigen, dass Betroffene trotz Einschränkung das Leben meistern und genießen können, ist ein weiteres Ziel der Selbsthilfegruppen.

Organisiert wird der Tag der Selbsthilfegruppen von der Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Bergstraße. „Die Selbsthilfekontaktstelle vom Caritasverband Darmstadt berät, informiert und vernetzt“, so die neue Ansprechpartnerin Barbara Hammon. Die Diplom Sozialpädagogin, die schon seit vielen Jahren beim Caritasverband arbeitet, begleitet seit Mai 2018 die bestehenden Gruppen und ist Ansprechpartnerin für Menschen, die eine Selbsthilfegruppe suchen, sowie für Betroffene, die eine Selbsthilfegruppe gründen wollen.

Neben dem Selbsthilfetag organisiert die Selbsthilfekontaktstelle im Jahresverlauf Treffen und Fortbildungen für Selbsthilfegruppenverantwortliche, berät bestehende Selbsthilfegruppen z.B. bei schwierigen Gruppenphasen, bietet Unterstützung bei der Suche oder Gründung einer Selbsthilfegruppe an, gibt Anregungen bei der Suche nach Fördermöglichkeiten und präsentiert die Selbsthilfearbeit in der Öffentlichkeit im Rahmen verschiedener Veranstaltungen.

Die Selbsthilfekontaktstelle ist außerdem Herausgeber des Selbsthilfewegweisers für den Kreis Bergstraße. Dieser bietet online und als gedruckte Broschüre Betroffenen einen Überblick über die rund 160 Selbsthilfegruppen und hilft, den Weg zu einem Treffen mit anderen gleichermaßen Betroffenen zu finden.

Kontakt:

Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Bergstraße
Caritaszentrum Heppenheim
Barbara Hammon
Diplom-Sozialpädagogin
Bensheimer Weg 16
64646 Heppenheim
Telefon 0 62 52 – 99 01 30

Weiterführende Infos finden Sie unter
www.selbsthilfe-bergstrasse.de

Galerie

Copyright: © caritas  2018