Betreutes Wohnen für psychisch Kranke

Unter dem Begriff "Betreutes Wohnen" verstehen wir Hilfestellungen beim Leben in der eigenen Wohnung bzw. in der Wohngemeinschaft. Das Angebot orientiert sich an dem individuellen Hilfebedarf und den Bedürfnissen des Einzelnen. Ziel ist die selbständige Lebensführung und Förderung der Eigenständigkeit.

Das Betreute Wohnen soll krisenhaften Entwicklungen vorbeugen und die Lebensqualität der Betroffenen verbessern. Wichtige Lebensbereiche wie Familie und Arbeit sollen stabilisiert werden. Innerhalb des Betreuten Wohnen werden entlastende Gespräche, sowie Kompetenztrainings angeboten. Es gibt Unterstützung bei der Alltags- und Wochenstrukturierung. Gezielt wird die soziale Integration gefördert, die zur persönlichen Selbstständigkeit führt.

Konfliktberatung und Gruppenangebote sind ein wichtiger Bestandteil.

Betreute Wohngemeinschaften

In der Wohngemeinschaft ist Erleben von Nähe und Distanz und der Erwerb von Konfliktfähigkeit ein wichtiger Bestandteil.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in Krisensituationen
begleitet und sollen gegebenenfalls auf das Wohnen in der
eigenen Wohnung vorbereitet werden.

In den betreuten Wohngemeinschaften werden regelmäßig Einzel- und Gruppengespräche geführt. Training von lebenspraktischen Fähigkeiten werden ebenso angeboten wie Freizeitaktivitäten.

Download

Faltblatt: Betreutes Wohnen für psychisch Kranke Griesheim

Informationen rund um das Angebot