URL: www.caritas-darmstadt.de/aktuelles/pressemitteilungen/spenden-statt-schenken-dcfb0a28-4e48-44eb-8e50-cd77c0ba2062
Stand: 23.05.2019

Pressemitteilung

Spenden statt schenken

Als Jürgen Maier zum 80zigsten Geburtstag einlud, da entschied er sich, statt Geschenken lieber für einen guten Zweck zu sammeln. So kam die stolze Summe von rund 1.200 Euro zusammen, die er nun zur Hälfte an die Caritas Sozialstation Mörlenbach für deren Stiftung überreichte. Die andere Hälfte erhält die evangelische Flüchtlingshilfe.

Die Eheleute aus Bonsweiher haben sich in der Caritas Sozialstation beraten lassen, wie das Geld langfristig Gutes tun kann. Da erzählte die Dienststellenleiterin die Geschichte von Emma Gulbinat, die rund acht Jahre von der Sozialstation in Mörlenbach umsorgt wurde. "Dass sie mit dieser Fürsorge zufrieden war, hat sie kommuniziert, aber dass sie nach ihrem Tod der Sozialstation im Testament 100.000 Euro vererbt, davon hatte sie auch nicht einer einzigen Mitarbeiterin im Vorfeld etwas verraten", so Christine Bauer, die auch heute noch von diesem wertvollen Geschenk beeindruckt ist. Auch sie kannte die eher bescheiden lebende Emma Gulbinat, die das viele Geld für die Förderung der Sozialstation Mörlenbach stiftete.

Caritasdirektor Franz-Josef Kiefer und Christine Bauer entschieden sich, das Geld auf Dauer anzulegen und in eine eigene Stiftung einzubringen. Im Oktober 2002 wurde daher unter dem rechtlichen Dach der Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung die Caritas Stiftung Emma Gulminat gegründet. Die Zinserlöse des Geldes wurden bisher für die Anschaffung von Dienstkleidung genutzt, für den Ausbau der Sozialarbeit, die Gründung einer eigenen Hospizgruppe  sowie für zahlreiche Veranstaltungen und Vorträge für die älteren Menschen der Gemeinde.

Wie Jürgen Maier waren schon andere Mörlenbacher von dieser Geschichte begeistert und haben das Stiftungskapital durch Zustiftungen schon auf 113.350,20 Euro anwachsen lassen.



Förderung der Sozialstation in Mörlenbach 

Auch Caritasdirektor Franz-Josef Kiefer dankte dem Spender persönlich und versprach, auch die künftigen Zinserlöse sinnvoll zu investieren. Pläne gibt es reichlich. Die Sozialstation, die nach dem Umzug in die Weinheimer Str. 2  barrierefrei zu erreichen ist, möchte die Altenhilfe weiterhin gezielt und langfristig fördern und dadurch zu einem spürbaren Qualitätsschub verhelfen.

Durch die Stiftung bleiben die Stiftenden unvergessen und die Zinserträge ihres Geldes bringen vielen jedes Jahr aufs Neue viel Gutes.

Informationen über Zuwendungen für die Caritas Stiftung Emma Gulbinat  gibt es bei der Sozialstation Mörlenbach. Dort ist auch eine Broschüre zum Thema erhältlich.

Kontakt:

Caritas Sozialstation Mörlenbach-Weschnitztal                                            Weinheimer Str. 2, 69509 Mörlenbach                                                          Telefon: 06209 / 8279
E-Mail: sst.moerlenbach@caritas-bergstrasse.de 

Copyright: © caritas  2019